Paul Maar

Paul Maar: Neues vom fliegenden Kamel
Eine literarische-musikalische Reise in das Land des Nasreddin Hodscha (deutsch-türkisch)
Sprecher: Paul Maar, Murat Coskun und Ibrahim Sarialtin
Musik: Capella Antiqua Bambergensis 

„Was seid ihr nur für Gläubige! Wenn ich eine gute Predigt halte, schlaft ihr ein. Wenn ich aber Lügen erzähle, wacht ihr auf und hört mir zu!“ Lügner, Hochstapler, Philosoph – Nasreddin Hodscha ist der Held zahlreicher, seit dem 14. Jahrhundert überlieferter Narrengeschichten aus dem Orient. Mal kommt er ganz wunderlich daher, mal tritt er als klug-listiger Fürsprecher für sich oder andere ein und regt durch seine hintergründigen Weisheiten zum Nachdenken an. Paul Maar erzählt einige dieser alten Nasreddin-Geschichten auf seine besondere Art nach. Darüber hinaus hat er dem überlieferten einen modernen Nasreddin gegenübergestellt und erfindet ganz neue Schelmengeschichten aus dem Hier und Heute. 

Zusammen mit der Capella Antiqua Bambergensis, Murat Coskun und Ibrahim Sarialtin entstand ein kurzweiliges und einzigartiges interkulturelles Live-Projekt in deutscher und türkischer Sprache. 2013 erhielt Das fliegende Kamel den Preis der Deutschen Schallplattenkritik und wurde vom Auswärtigen Amt in die Ernst-Reuter-Initiative aufgenommen. Im September 2015 wurde es darüber hinaus mit dem LEOPOLD ausgezeichnet, einem begehrten Medien-Preis, der alle zwei Jahre im Sendesaal des WDR vergeben wird.

Paul Maar, 1937 in Schweinfurt geboren, Autor des berühmten Sams, ist einer der erfolgreichsten europäischen Autoren für Kinder- und Jugendbücher. Im Auftrag des Goethe-Instituts ist er in Sachen Kinderliteratur weltweit unterwegs. Seine Bücher wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und sind weltweit in mehr als 34 Sprachen übersetzt und in einer Auflage von mehr als 3,7 Millionen Büchern erschienen. 

 

Copyright Foto: Tim Hufnagl

 

Uhrzeit: 19:00 Uhr
Datum: 02.03.2018
Adresse: Kulturboden Hallstadt

Ticketpreis: 25,00€